Haus Gotmar 138

 

Kunde: Gotmar 138 SL
Lage: C/ Oronella 138, Gotmar, Pollença
Gegend: 244 m²
Projekt: 2007
Fertigstellung: 2010
Projektmanager: Miquel Bauza, LF91

Für die der Endphase des Architekturpreis Mallorcas 2007-2010 ausgewählt, COAIB (Architektenkammer der Balearen)

 

Ausschlaggebend für den Entwurf des Hausbaus war das starke Gefälle des Grundstücks, die Ausrichtung nach Norden und die Aussicht auf Berg und Wald. Hierbei sollte der Wald aus Pinien und Eichen weitgehend bewahrt und das Gelände möglichst wenig bewegt werden. Daher befindet sich der unter Bäumen liegende Parkplatz aus Leichtbau auf derselben Höhe der Straße.

Die Anordnung der verschiedenen Volumina des Objekts lässt einen Innenhof mit südlicher Ausrichtung entstehen. Über das Dach gelangt man in das Haus und erreicht das Obergeschoss, in dem sich die Schlafzimmer befinden.

 

 Im Erdgeschoss befinden sich in einem einzigen Raum Küche, Esszimmer und Wohnzimmer, dieser zeigt zum Innenhof und bietet eine Aussicht in Richtung Norden.

Der Übergang ins Äußere formt eine deutliche Achse mit der Treppe, die sich an das Gelände anpasst und die Bäume in unmittelbarer Nähe umgeht.