Haus Llinàs

 

Lage:  Palma de Mallorca
Gegend: 30 m²
Projekt: 2009
Fertigstellung: 2010

Das Projekt betrifft eine Wohnung im ersten Stock eines Gebäudes des 16. Jahrhunderts.

Der komplexe Aufbau des Raums, vor allem bedingt durch die gemeinschaftliche Treppe, die diesen durchquert, beeinflusst die angewendete Lösung stark.

Die verschiedenen Bereiche sollen vereint werden, indem die Wände unter der Treppe entfernt werden und die Volumetrie dieser, ihre Gestaltung und der Platz hervorgehoben werden. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit unter dem Treppenbogen die Küchenzeile zu setzten.

Ein Spülbecken aus Naturstein der ursprünglichen Küche wird beibehalten und die Arbeitsflächen der restlichen Kücheneinrichtung wird passend aus demselben Stein eingebaut.

Die Küchenmöbel wurden aus abgedunkeltem Irokoholz gefertigt, um sich an die Töne der restlichen Holzelemente des Hauses anzupassen.

Es wurde extra ein Eisengestell mit Grillfunktion entworfen, um den Rauchfang der alten Küche wieder in Anspruch zu nehmen. In diesem Gestell kann außerdem das für die Heizung erforderliche Holz aufbewahrt werden.