2011 
Teilnehmer an der Endausscheidung der 4. Ausgabe des Wettbewerbs ,,Architekturpreise von Mallorca“ 2007-2010, organisiert von der offiziellen Architektenkammer von den Balearischen Inseln (COAIB), Teilnahme mit vier Projekten: zwei Einfamilienhäuser, die Sanierung einer bestehenden Wohnung und die Sanierung eines öffentlichen Platzes.

2009
Dritter Preis beim Wettbewerb zum Bau von öffentlich geförderten Sozialwohnungen (IBAVI),  Teilnahmegegenstand waren fünfundzwanzig Sozialwohnungen  in dem Dorf Llucmajor, Mallorca.

2007
Endteilnehmer an der 3. Ausgabe der „Architekturpreise von Mallorca“ 2004-2006, organisiert von der offiziellen Architektenkammer von den Balearischen Inseln (COAIB), mit dem Projekt des öffentlichen Vorschulzentrums (CEIP) Ca's Capiscol, Palma, ein Projekt, das von dem Architekten Joan Riera ausgeführt wurde. Ausstellung und Veröffentlichung seitens der COAIB des vorher beschriebenen Bauwerks.


2004
Von der offiziellen Architektenkammer von den Balearischen Inseln (COAIB) für die Endphase der 2. Ausgabe der „Architekturpreise von Mallorca“ 2003-2004 ausgewählt. Mit dem Sanierungs- und Wiederaufbauprojekt einer bestehenden Wohnung. Ausstellung in dem Gebäude der „Lonja de Palma“ (Warenbörse)  des vorher beschriebenen Bauwerks und Veröffentlichung in dem von der COAIB herausgegebenen Buches.

1999
Erster Preis beim Wettbewerb zum Bau von öffentlich geförderten Sozialwohnungen (IBAVI), Teilnahmegegenstand waren dreizehn Wohnungen in Moscari, Selva, Mallorca. Der Bau wurde im Jahre 2003 beendet.

1997
Erster Preis beim Wettbewerb zum Bau von öffentlich geförderten Sozialwohnungen (IBAVI), Teilnahmegegenstand waren siebzehn Wohnungen in dem Dorf Llucmajor, Mallorca. Der Bau wurde im Jahre 2000 beendet.
Erster Preis beim Ideenwettbewerb zum Bau von öffentlich geförderten Sozialwohnungen (IBAVI), für ein Gebäude mit vierundvierzig Sozialwohnungen (IBAVI) in Felanitx.

1995
Eines seiner Projekte wurde zusammen mit zwanzig weiteren Projekten für die Teilnahme an dem „Celsing Price 1995“ ausgewählt. Jährlicher Architekturwettbewerb und Ausstellung in Stockholm, Schweden.
Seine Diplomarbeit wurde zu einer der besten Diplomarbeiten der Architektenschulen von Katalonien erklärt und somit ausgewählt, um an den Dragados-Preisen des Studienjahrgangs 1995-1996 teilzunehmen.

1994 
Erster Preis in dem Wettbewerb über bautechnische Lösungen mit Pladur-Gipstafeln, erteilt von der ETSAV der UPC.